22. 03. 2022

Wie erstellt man filialspezifische Planogramme?


Die Erstellung eines Planogramms ist ein komplexer Prozess, bei dem viele Faktoren berücksichtigt werden müssen. Dazu gehören das Layout der Filiale und das Einkaufsverhalten der Kunden an einem bestimmten Ort.

Das traditionelle Verfahren in Softwareanwendungen zur Erstellung von Planogrammen besteht darin, die Abmessungen der Regale innerhalb des Regalsystems festzulegen und die Produkte dann direkt in dieses Schema einzuordnen. Der Nachteil dieses Ansatzes ist, dass für jede Raumvariante ein Planogramm erstellt und manuell verwaltet werden muss.  

Wenn wir außerdem das Produktportfolio oder die Anzahl der Positionen eines bestimmten Produkts in Abhängigkeit von seinen Verkäufen in einer bestimmten Filiale ändern wollten, um die Verfügbarkeit zu erhöhen und Überbestände zu reduzieren, müssten wir bei dem traditionellen Ansatz eine große Anzahl von Planogrammen verwalten.

Filialspezifische Planogramme in Quant

In Quant erstellen die Benutzer Planogrammvorlagen anstelle von spezifischen Planogrammen. Aus diesen Vorlagen werden automatisch und in Echtzeit Planogramme generiert, die je nach Fläche und Umsatz einer bestimmten Filiale optimiert werden.  

Planogramm-Generator

Die Erstellung und Verwaltung einer Vorlage ist vom Zeitaufwand her mit der Erstellung eines herkömmlichen Planogramms vergleichbar. Das Ergebnis ist jedoch nicht ein einziges, sondern potenziell Hunderte von optimierten Planogrammen.

Eine einzige Vorlage kann nicht nur für verschiedene Regalgrößen verwendet werden, sondern auch in einer Situation, in der die Regalabmessungen einheitlich sind. Je nach Standort und Einkaufsverhalten ist es zum Beispiel sinnvoll, die Anzahl der Facings zu optimieren oder lokale Produkte in das Planogramm aufzunehmen, die Quant nur dort einbezieht, wo sie sich gut verkaufen.